Freie Waldorfschule Wangen e.V. bei FirmenFinder.net



Freie Waldorfschule Wangen e.V.
(Gemeinnütziger Verein zur Förderung eines freine Schulwesens)
Rudolf-Steiner-Straße 4
88239 Wangen im Allgäu
Tel.: 07522 - 93180
Fax: 07522 - 931824
Email: posteingang@waldorfschule-wangen.de
WWW: http://www.fwswangen.rv.schule-bw.de

Map24

Die Gründung der Freien Waldorfschule Wangen hat ihren Ursprung in der Arbeit im Rahmen des Internationalen Kulturzentrums Achberg an Fragen des gesellschaftlichen Lebens auf wirtschaftlichem, rechtlichem und kulturellen Gebiet. Nach mehrjähriger Vorbereitung in einem Eltern-Lehrerkreis begann die Schule im September 1976 mit vier Klassen im alten Neuravensburger Grundschulgebäude ihre Arbeit. Im gleichen Jahr bildete sich eine Spielgruppe als Vorläuferin für den Waldorfkindergarten. In den Jahren 1981-1983 zog die kräftig angewachsene Schule in den schrittweise fertiggestellten Neubau an der Lindauer Straße in Wangen im Allgäu um.

In der Schule werden in den Klassen 1-13 ähnlich einer integrierten Gesamtschule, doch ohne Sitzenbleiben und weitgehend ohne Noten in unausgelesenen Klassen, ungefähr 450 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Sie lernen ab der 1.Klasse die Fremdsprachen Englisch und Russisch, wobei zunächst das Spielerisch-Rhythmische im Vordergrund steht. Durch alle Klassen zieht sich als roter Faden neben vielen künstlerischen Aktivitäten das praktische Lernen, zum Beispiel in Ackerbau- und Hausbauepochen in der Unterstufe (gleichwertig neben den mehr kognitiv orientierten Fächern). Nach acht Schuljahren endet die Führung der Klasse durch den Klassenlehrer. Die Zäsur wird durch die Vorstellung einer Jahresarbeit und die Aufführung eines Klassenspiels betont. die Schüler der Oberstufe ab Klasse 9 werden jetzt zusätzlich an weiteren Nachmittagen unterrichtet. Ziel ist einen verstärkte künstlerisch-handwerkliche Bildung, die nach der Phase des Kennenlernens (Klassen 9 und 10) der menschlichen Urberufe wie Schreinern, Schmieden, Kupfertreiben, Spinnen, Weben und Schneidern eine Vertiefung und Differenzierung (Klassen 11 und 12) in zum Teil frei gewählten Bereichen, wie Malen, Plastizieren, Steinhauen, Buchbinden oder Informatik erfährt. Mehrere Praktika (Schulküche, Landwirtschaft, Handwerk, Vermessung und Sozialarbeit) dienen ebenfalls dem Ziel, unseren Schülern möglichst wirklichkeitsnahe Erfahrungen zu ermöglichen.